Ernährungszustand PDF Drucken

 

Zwischen dem Vorhandensein von Übergewicht (BMI 25 bis 29,9 kg/m2) bzw. Adipositas (Fettleibigkeit, BMI ≥ 30,0 kg/m2) und dem Harnsteinleiden besteht ein eindeutiger Zusammenhang. Insbesondere beim Calciumoxalat-Steinleiden ist dies auf eine vermehrte Oxalat-Produktion im Körper bzw. eine gesteigerte Aufnahme aus dem Darm zurückzuführen. Dabei wird letztere von der aufgenommenen Oxalat-Menge und anderen Nahrungskomponenten beeinflusst, wie der Calcium-, Fett- oder Ballaststoffzufuhr. Ab einem Body Mass Index (BMI) von BMI > 25 kg/m2 werden vermehrt Substanzen ausgeschieden, die das Steinleiden fördern können, wie Harnsäure, Natrium, Phosphat und Calcium. 

 

 

 

BMI (kg/m2)

Untergewicht

< 18,5

Normalgewicht

18,5 – 24,9

Übergewicht

25,0 – 29,9

Adipositas Grad 1

30,0 – 34,9

Adipositas Grad 2

35,0 – 39,9

Extreme Adipositas Grad 3

≥ 40,0

 

(Einordnung des Body Mass Index (WHO 1998).